Stephen H. Lawson

Stephen H. Lawson

Geboren am 23.07.1968 in Louth, Großbritannien

1987-88
Studium der Architektur an der Universität Dortmund

1988-90
Steinmetz- und Bildhauerlehre in Berlin

1991-92
Förderstipendium der Fondation Taylor in Paris,

1992
Bildhauerarbeiten und Restauration am Grand Louvre in Paris

Seit 1996
freischaffender Bildhauer

Bevorzugte Ausdrucksformen: Stein und Holz

 


 

1995 “Lost Tribes of Africa", Berlin - 1996 „Maloka" , Dokumentahalle Kassel - 1997 „Blicke unserer Ahnen", Berlin
1997 „Beyond Multiculturalism", Berlin - 1997 „Sculptor of Stone", Hamburg - 1998 „Menschenrechte", Uni München (phil. Fak.)
1999 „Rufe-Zeuge-Ahne", Frankfurt - 1999 „Afrika in Essen", Zeche Zollverein, Essen
1999 „Africa Festival" , Ausstellung / Performance, Würzburg - 1999 „Menschengebete", Warstein
1999 „Kulturfest im Schloßpark", Ausstellung/Performance, Karlsruhe - 1999 Ausstellung div. Objekte Theodor-Heuss-Park , Soest
1999
“Art of Africa", München, Open Art Gallery - 2000 Ausstellung Galerie Kuckuck, Echtrop
2000 Wegmarkenprojekt: Errichtung der Skulpturengruppe „Fern-seh-en-de“, öffentlicher Raum, Soest
2000 Ausstellung und Performance "Free Nefertiti", Berlin - 2000 Africa Festival, Würzburg
2001 „Auf den Spuren der Erinnerung“ Bürgerzentrum Alter Schlachthof, Soest - 2001 Drüggelter Kunststückchen, Soest
2002 Gemeinschaftsausstellung mit Wolfgang Rohdich im Tagungszentrum Bad Sassendorf
2002 „Freiraum für Kunst", Gemeinschaftsausstellung mit Gerard van Smirren, Soest.
2003 „Farbe des Geistes“ , Heidelberg - 2003 „Trotz Dem“ Gemeinschaftsausstellung mit lokalen Künstlern, Adams-Kaserne, Soest
2003 “Tag der Architektur“ Ausstellung mit Gerard van Smirren, Soest - 2004 „Soestival der Klänge", Gemeinschaftsausstellung Kreuzgang Petridom, Soest
2004 Monument "Lebensquellstein" für einen Kreisverkehr, Bad Sassendorf - 2004 "Black Atlantic", Haus der Kulturen Berlin
2004 „... ,eine vergessenene Kolonialgeschichte" , Landesmuseum Oldenburg - 2006 Ausstellung im „forum Pythagoras“ in Soest
2006 „Prototypen“ Ausstellung mit Maler Gerard van Smirren, Technikmuseum, Soest
2009 „Von 0 bis unendlich“ Ausstellung mit Maler Gerard van Smirren, Volksbank, Warstein